Im Test: Hundebuggy Innopet ips-040

Wir haben den geländetauglichen Hundebuggy Innopet ips-040 für kleine bis mittelgroße Hunde auf Wanderungen und alpinen Schotterpisten getestet. Das Ergebnis hat uns überzeugt.

Alter, Krankheit, Unfall – leider gibt es im Leben vieler Hunde Zeiten, in den sie uns nicht (mehr) auf den eigenen vier Beinen begleiten können. So ist es auch Bruni ergangen. Auf der Flucht vor einem anderen Hund war sie abgestürzt und hatte sich das rechte Vorderbein kompliziert gebrochen. Nun hält eine Titanplatte die Knochen im mittlerweile operativ versteiften Bein zusammen. Lange Wanderungen schafft Bruni nicht mehr. Ein Buggy musste her.

Es gibt mittlerweile viele Buggys auf dem Markt. Unsere Freundin Mela, Brunis Frauchen, hatte sich zunächst für ein sehr günstiges Modell entschieden – und damit schlechte Erfahrungen gemacht. Der Korb leierte aus, der Rahmen plus Extras zerfiel auf den alpinen Schotterpisten ihrer Schweizer Wahlheimat schnell in seine Einzelteile. Ganz anders der Innopet ips-040. Dieser Buggy hat Mela wirklich überzeugt.

Was ist das Besondere?

Mela suchte ganz gezielt nach einem klassischen Buggy. Hier sitzt der Hund fast auf Augenhöhe mit seinem Menschen. Bruni liebt es, die Welt von oben zu betrachten. Zudem hat Mela so die Chance, ihrem Hund während der Fahrt mal eben über den Kopf zu streicheln. Deshalb sollte es also ein Buggy mit hoher Sitzfläche sein. Doch anders als die tiefergelegten Modelle, in denen der Hund nur knapp über Bodenniveau geschoben wird, gibt es die erhöhten Modelle selten in sportiver und damit geländetauglicher Ausführung. Mela benötigte aber einen Buggy, der sich auch auf unebenen Flächen und sogar auf Schotterpisten bergauf und bergab angenehm schieben lässt, ohne zu klappern und zu scheppern.

Der Innopet ips-040 gehört zu den wenigen klassischen Buggys, der Luftreifen mit einem soliden Aufbau verbindet und deshalb geländetauglich ist.

Was ist gut gelöst?

Der Buggy (Maße: 58 x 38 x 104 cm) besitzt drei sehr große Luftreifen: Reifendurchmesser 30 cm! Diese Reifen und sein sehr stabiler Aufbau machen ihn zum idealen Begleiter auf Wiesen- und Waldwegen und sogar auf geschotterten Pfaden bergauf und bergab. Und wenn es mal steiler bergab geht, lässt er sich problemlos kippen und auf den Hinterrädern zu Tal schieben.

Die Zusatzausstattung – zum Beispiel Becherhalter am Griff und eine Ablagefläche unter dem Sitz – sind in den Rahmen integriert, lösen sich also auch nicht nach den ersten Touren. Und unterwegs scheppert und klappert nichts.

Die Bremse wird von Hand arretiert, ist aber so angebracht, dass man ihr beim Gehen nicht in die Quere kommt und sie aus Versehen auslöst. Nach Melas Erfahrung ist auch das keine Selbstverständlichkeit.

Der Korb, in dem der Hund sitzt (Innenmaße: 66cm x 36cm) bietet Hunden bis zu Brunis Größe und Gewicht (42 cm Schulterhöhe, 12,4 Kilo Gewicht) ausreichend Platz. Bei kleineren Hunden lässt sich auch noch das Sonnendach darüber klappen. Bei Hunden von Brunis Größe kann der Raum zwischen Hundekopf und Sonnendach schon ein wenig eng werden.

Der Korb behält auch nach vielen Touren seine Form. Anders als beim Billigbuggy, dessen Korb schon nach den ersten Wanderungen so ausgeleiert war, dass der Buggy nicht mehr abgestellt werden konnte, ohne eine Hand am Griff zu behalten. Andernfalls gerieten Hund und Gefährt sofort in Schieflage. Beim formstabilen Innopet ips-040 passiert das nicht.

Was könnte besser sein?

Eine Federung wäre toll. Das würde die Erschütterung für den Hund noch besser dämpfen.

Der Buggy ist sehr stabil – und deshalb nicht leicht. 10 Kilo bringt er auf die Waage.

Wie leicht ist die Anwendung/Montage?

Fünf Sterne: Der Buggy wird am Stück geliefert, muss also nicht selbst montiert werden. Nur die Reifen dran und fertig.

Mit einer Hand und einem Griff lässt er sich zusammen- bzw. auseinanderklappen.

Wie hoch ist der Nutzen?

Für Mela, die viel wandert und das auch mit ihrem Handicap-Hund auf Augenhöhe tun möchte, ist der Buggy unerlässlich geworden.

Wie ist das Preis-/Leistungsverhältnis?

Der Innopet ips-040 kostet rund 285 Euro – und bietet viel fürs Geld. Das Preis-Leistungsverhältnis für diesen Allrounder stimmt also.

Zum Produkt auf Amazon*

*Der Link ist ein sogenannter Affiliate-Link. Das heißt, dass wir eine kleine Provision bekommen, wenn du das Produkt über den Link kaufst, es wird dadurch aber nicht teurer für dich. Wir haben die Empfehlungen auf der Seite auch nicht als Testprodukt o. ä. bekommen sondern selbst gekauft und ausführlich getestet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

close

Tour melden

Wenn du den Eindruck hast, dass mit einer Tour etwas nicht stimmt, sie gegen unsere Richtlinien verstößt oder ein anderes Problem vorliegt, freuen wir uns sehr, wenn du uns das mitteilst!


    (So können wir uns für deinen Hinweis bedanken und ggfs. eine Rückfrage stellen.)


    *Pflichtfeld

    Das könnte dich auch interessieren