Landshut mit Hund

Ganze 2.500 Hunde leben in Landshut mit seinen 73.000 EinwohnerInnnen. Und: Es werden mehr. Kein Wunder, die niederbayerische Hauptstadt ist für Zwei- und Vierbeiner ein schönes Zuhause. Im Stadtgebiet gibt es viele Grünflächen. Flutmulde und Isarauen eignen sich perfekt für kurze Gassi-Runden und ausgedehnte Spaziergänge.

Leinenpflicht in Landshut

Die Leinenpflicht ist in der Sicherheitsverordnung und der Sicherheitssatzung der Stadt Landshut geregelt:

Innerhalb der Fußgängerzone in der Altstadt, in den städtischen Grün- und Erholungsanlagen (wie Hofgarten, Stadtpark und Mühleninsel) sowie auf dem Betriebsgelände der Dulten und des Christkindlmarktes müssen Hunde angeleint sein. „Überlange Leinen“ sind ebenfalls nicht erlaubt.

Große Hunde und Kampfhunde müssen im „Außengelände einer Versammlungsstätte“ angeleint werden, also beispielsweise in Biergärten. Gleiches gilt für das Gelände „öffentlicher Vergnügung“, darunter fallen unter anderem Märkte oder Messen.

 

Wo sind Hunde nicht erlaubt

Auf Kinderspielplätzen, den Spiel- und Sportanlagen in der Flutmulde und auf dem Trimm-Dich-Pfad in den Oberen Isarauen sind Hunde verboten.

Hunde im Bus

Hunde sind im öffentlichen Nahverkehr in Landshut erlaubt und dürfen sogar kostenlos mitgenommen werden.

Laut Beförderungsverordnung der Stadtwerke dürfen sie aber nicht auf Sitzplätzen sitzen. Hunde, die Mitreisende gefährden können, müssen einen Maulkorb tragen.

 

Die Stadt erkunden

Wer zum ersten Mal oder noch nicht lange in Landshut ist, sollte unbedingt Zeit für die Altstadt einplanen. Die Altstadt und ihr Gassen an sich sind es schon wert. Darüber hinaus findet man hier eines der Wahrzeichen der Stadt, die Stiftsbasilika St. Martin, mit 130 Metern der weltweit höchste Backsteinturm. Das zweite Wahrzeichen, die Burg Trausnitz, thront gut sichtbar über der Stadt.

Eine Stadterkundung mit viel Grün, die auch Hunden etwas zu bieten hat, findest du hier:

Aussichtspunkte

Wer Landshut von oben betrachten möchte, hat gleich mehrere schöne Orte zur Auswahl. Einer davon ist der „Stadtblick“ im Hofgarten, die Tour „Von der Isar über den Hofgarten“ führt uns dorthin.

Ebenfalls tolle Ausblicke gibt es auf der Carossahöhe und auf dem Weg zum Klausenberg. Entsprechende Touren findest du unter „Natur genießen“.

Natur genießen

Wer nach Strecken zum Abschalten sucht, wird in Landshut genauso fündig. Sehr schön zum Spazierengehen ist beispielsweise die Flutmulde. Die Senke schlängelt sich idyllisch durch das Stadtgebiet, in der Mitte fließt ein Bächlein. Hier kann es aber auch ganz anders aussehen: Wenn die Isar Hochwasser führt, wird Wasser durch die Flutmulde um den Stadtkern herumgeleitet, um Überschwemmungen zu verhindern.

Auch die Auwälder der Isar sind einfach wunderschön zum Wandern.

Hier sind unsere aktuellen Lieblingsstrecken zum Natur-Genießen und -Entdecken:

Touren rund um Landshut

close

Tour melden

Wenn du den Eindruck hast, dass mit einer Tour etwas nicht stimmt, sie gegen unsere Richtlinien verstößt oder ein anderes Problem vorliegt, freuen wir uns sehr, wenn du uns das mitteilst!


    (So können wir uns für deinen Hinweis bedanken und ggfs. eine Rückfrage stellen.)


    *Pflichtfeld

    Das könnte dich auch interessieren