Tagesausflüge um München: Die schönsten Winterwanderungen mit Hund

Unsere Hunde lieben den Schnee. Und wir lieben es, Neues zu entdecken. Was liegt also näher, als beides miteinander zu verbinden? Eben!

Hier findest du eine kleine Auswahl unserer Lieblingsschneetouren mit Hund im Alpenvorland, maximal einen Tagesausflug von München entfernt. Sie bieten Bergblick und lassen sich auch ohne Schneeschuhe bewältigen. Gemütliche Spaziergänge findest du ebenso darunter wie Wanderungen, bei denen dir garantiert warm wird. Dein Vierbeiner wird alle lieben. 😊

Region Schliersee

Unterwegs zum Bodenschneidhaus

Wir lieben die Gegend rund ums Jahr. Wenn Schnee liegt, laufen wir am liebsten hinauf zu den Gindelalmen und weiter zum Kreuzberg. Zwischen Gindelalmschneid und Kreuzberg hält sich die weiße Pracht besonders lang und kann hier stellenweise auch sehr tief sein – für manchen Vierbeiner also (zu) anstrengend. Auch nach Schneefall gut begehbar ist der Winterweg vom Hennerer zum Bodenschneidhaus. Gleiches gilt für die Tour vom Gasthof Kirchstiegl zur Schwaigeralm und die Wanderung auf den Schwarzenberg in Fischbachau.

Was alte und junge Hunde immer schaffen, auch im Schnee: um den Spitzingsee oder ein Stück am Schliersee entlang.

Gut 50 km von München entfernt. Super mit der BRB (früher BOB) von München zu erreichen.

Im Pfaffenwinkel

Unterwegs in Wildsteig haben wir die Ammergauer Alpen immer im Blick

Eine ganze Reihe von wunderschönen Wintertouren bietet diese Region in und um den Landkreis Weilheim-Schongau. Unsere Lieblingswanderungen im Schnee bieten allesamt Weitblick auf die Alpen. Und manchmal – auf dem Dreiseenblick und dem Auerberg – liegen dir auch Staffelsee, Starnberger See und Ammersee zu Füßen. Weiterer Pluspunkt: Selbst an sonnigen Winterwochenenden geht`s hier selten trubelig zu.

Keine dieser Wanderungen bringt euch ins Schwitzen. Also auch für noch nicht oder nicht mehr topfitte Wauzis geeignet.

Zwischen gut 50 km (Weilheim) und knapp 80 km (Wildsteig) von München entfernt.

Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Wie ein Bonbon in einem Sahnetopf: die Kapelle am Pürschling

Kein Wunder, dass diese Region zu den beliebtesten Wanderzielen in Deutschland zählt. Hier finden sich du und dein Hund wirklich im Winterwunderland wieder – mit Hammerblicken auf die Alpen und noch mehr. Weiterer Pluspunkt: Viele der beliebten Winterwanderwege werden gewalzt. Auch nach heftigen Schneefällen kannst du hier locker entlangspazieren.

Traumschön und besonders abwechslungsreich ist die Tour von Krün nach Mittenwald. Es geht vorbei an Schloss Kranzbach und Schloss Elmau, einem Wasserfall, zwei märchenhaften Seen (Forchensee, Lautersee) und vielen Einkehrmöglichkeiten. Immer im Blick: Karwendel- und Wettersteingebirge. Ohne nennenswerte Steigungen kommen auch die Touren über die Buckelwiesen nach Mittenwald, in Hagen und über die Aidlinger Höhe aus.

Richtig in die Beine geht die Tour auf den Pürschling.

Zwischen rund 63 km (Hagen) und rund 85 km (Unterammergau) von München entfernt.

Landkreis Rosenheim

Auf der Laglerhütte unter dem Heuberg-Gipfel

Unsere Lieblingswinterwanderung im Landkreis Rosenheim teilt sich in zwei Etappen: Etappe 1 bringt uns vom Wanderparkplatz Schweibern (Gemeinde Samerberg) hinauf zu den Daffnerwaldalmen. Wir sind hier auf einem Forstweg unterwegs. Der Schnee ist meist ordentlich plattgedrückt, die Steigung recht sanft. Etappe 2 bringt uns von den Almen hinauf zum Heuberg-Gipfel. Dieses Wegstück verläuft über einen steil steigenden Pfad, ist also deutlich fordernder für Zwei- und Vierbeiner. Und je nach Wetterlage seid ihr hier im Tiefschnee unterwegs. Ganz egal, ob ihr „nur“ die halbe oder die ganze Tour geht – es lohnt sich. Von den Daffnerwaldalmen schaut ihr weit in die Chiemgauer Alpen, vom Heuberg-Gipfel fliegt der Blick weit ins Inntal.

Knapp 73 km von München.

Allgäu

Blick auf den Alpsee von der Salmaser Höhe

Die Schwaben lieben die Region zwischen Immenstadt und Oberstdorf. Besucher aus dem Großraum München kommen selten hierher. Warum eigentlich?  Hier finden Mensch und Hund alles, was schön ist: weite Wiesen, urige Hütten und sanfte Bergrücken, die sich für Winterwanderungen wunderbar anbieten, darunter Thaler Höhe und Salmaser Höhe. Mittendrin liegt der Große Alpsee im breiten Konstanzer Tal, weniger Kilometer weiter Bad Hindelang. Das Bergdorf lockt mit vielen weiteren Winterwanderungen, zum Beispiel auf dem Imberger Horn. Super: Hier sind die Winterwanderwege gewalzt. Du versinkst also nie im Tiefschnee.

Unsere liebsten Wintertouren in dieser Ecke verbinden Panoramablicke mit recht wenig Anstrengung.  Und wer`s ganz geruhsam laufen lassen will, spaziert einfach ein wenig am Alpsee entlang.

Rund 150 km von München entfernt. Sehr gute Zugverbindung München – Immenstadt.

Das könnte dich auch interessieren