Urlaub mit Hund

Im Urlaub hast du endlich mal Zeit, mit deinem Hund lange Spaziergänge zu machen, die Natur zu genießen, viel Zeit draußen zu verbringen. Dazu gehört natürlich auch die passende Unterkunft. Noch bis zur Jahrtausendwende war das Angebot an hundefreundlichen Unterkünften sehr überschaubar. Ferienhäuser und -wohnungen wurden kurz vor der nötigen Renovierung noch für eine Saison an Hundehalter vermietet, im Hotel war es immer das Zimmer direkt neben dem Fahrstuhl.

Mittlerweile haben aber alle erkannt, dass Hundehalter bereit sind, viel Geld auszugeben, wenn sie sich mit ihrem Hund wohl fühlen. Dem tragen Hoteliers, Vermieter und Campingplatzbetreiber Rechnung, nicht nur die Zahl, auch die Qualität der Unterkünfte ist deutlich gestiegen.

Auf den einschlägigen Buchungsseiten ist „Hund erlaubt“ ein Suchkriterium, die Preisaufschläge variieren dabei deutlich. Während einige Hotels den Hund kostenlos wohnen lassen, nehmen andere 20 Euro pro Nacht. Manche Ferienhäuser oder -wohnungen berechnen eine erhöhte Reinigungspauschale. Und nicht immer stehen diese Extrakosten in einer vernünftigen Relation zur Leistung oder zum Preis, der für Menschen berechnet wird.

Unterkünfte-Kriterien für gassi-guide

Uns bei gassi-guide ist „Hund erlaubt“ nicht genug. In den Hotels, Ferienunterkünften und Campingplätzen, die du bei uns findest, ist der Hund mindestens „willkommen“. Das macht für uns einen großen Unterschied. Wir wollen, dass du dich beim Urlaub mit Hund in deiner gewählten Ferienunterkunft richtig wohl fühlst. Und dazu gehört auch das Gefühl, nicht nur geduldet oder als Gast zweiter Klasse behandelt werden, nur weil du deinen Hund dabei hast.

Bereits am Eingang deutlich zu spüren: Hunde sind hier herzlich willkommen.

Willkommen machen wir an einigen Kriterien fest:

  • Bietet die Unterkunft echten Mehrwert für Hunde? Dazu kann ein Korb oder ein Napf auf dem Zimmer genau so gehören wie beispielsweise eine Hundedusche auf dem Campingplatz. Oder ein umzäuntes Gelände rings um das Ferienhaus und ein paar Handtücher für die Hundepfoten im Foyer des Hotels.
  • Stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis? Wir finden es angemessen, für eine Suite, in der der Hund ausreichend Platz hat, mehr zu bezahlen. Oder für ein liebevolles kleines Willkommensgeschenk für den Hund und hygienische Näpfe und Decken im Zimmer. Wir mögen aber keine utopischen Aufpreise für den reinen Aufenthalt beispielsweise auf einem Campingplatz ohne Zusatznutzen für den Hund.
  • Ist die Lage der Unterkunft wirklich hundefreundlich? Bei „Hund erlaubt“ könnte das Hotel auch mitten in der asphaltierten Innenstadt stehen, du weißt selbst, vor welche Probleme dich das stellt, wenn der Hund morgens oder abends noch mal kurz Pipi machen muss. Mindestens eine große Grünfläche muss aus unserer Sicht zu Fuß erreichbar sein, besser noch ein Wald oder ein Wanderweg
  • Ein weiteres Kriterium ist für uns die Tatsache, ob der Hotelier, der Vermieter, der Campingplatzbetreiber selber einen Hund haben. Das ist häufig ein Signal dafür, dass sie Hunde mögen, für deren Bedürfnisse Verständnis haben und im besten Fall sogar mit exklusiven Tipps für ihre zwei- und vierbeinigen Gäste weiter helfen können.

Auch bei sorgfältiger Auswahl der Unterkünfte für den Urlaub mit Hund kann sich immer mal ein Missverständnis ergeben, Dinge können sich ändern. Wenn du eine entsprechende Erfahrung gemacht hast oder eine Unterkunft kennst, in der du dich in deinem Urlaub mit Hund so richtig wohl gefühlt hast, schick uns einfach eine Mail an kontakt@gassi-guide.de

Einreisebestimmungen für Hunde in Europa

Impfungen, Ausweise, Chip, Tätowierung, Behandlung gegen Parasiten. Auch innerhalb Europas gibt es keine wirklich einheitlichen Regelungen für den Urlaub mit Hund. Die EU hat sich mittlerweile auf EU-Heimtierausweis, Tollwutimpfung und Mikrochip geeinigt. In Italien und Portugal musst du einen Maulkorb mindestens dabei haben. Und was ist, wenn du durch die Schweiz nach Frankreich oder durch das kleine Stück von Bosnien-Herzegowina fährst, um in den Süden Kroatiens zu kommen?

Auch wir müssen vor manchen Touren nachsehen, welche Regelung gerade aktuell ist. Um dich hier nicht mit einer Vielzahl an Regeln und mindestens doppelt so vielen Ausnahmen zu langweilen, empfehlen wir dir die Seite des Auswärtigen Amts. Hier kannst du durch einen Klick auf dein Urlaubsziel die aktuellen Bestimmungen nachlesen.

Unsere Urlaubs-Inspirationen mit Hund

Manchmal fehlt ja nur der kleine Hinweis oder ein persönlicher Erfahrungsbericht, um ganz neue Ziele für den Urlaub mit Hund ins Auge zu fassen. Anstatt zum siebten Mal in das selbe Hotel, zum fünften Mal auf den selben Campingplatz zu fahren, kann es sich durchaus lohnen, neuen Zielen für den Urlaub mit Hund eine Chance zu geben.

So sind unsere Urlaubsinspirationen gedacht. Dabei kann es sich um bekannte touristische Regionen handeln, wie Istrien und die Kvarner Bucht, die wir mit dem Schwerpunkt Urlaub mit Hund neu entdecken. Oder um Wintersportorte wie St. Vigil in Südtirol, das außerhalb der Skisaison tolle Optionen für Mensch und Hund bietet.

In den pittoresken Weinorten der Vogesen steht der Genuss im Herbst im Vordergrund, zum Beispiel hier in Kaysersberg.

Es sind auch eindrucksvolle Naturlandschaften dabei, wie der Grüne Karst in Slowenien, der sich für den Urlaub mit Hund wunderbar eignet. Aber wir entdecken für den Urlaub mit Hund auch scheinbar vergessene Destinationen wie das österreichische Waldviertel oder die Vogesen und das Wasgau auf der anderen Seite der Grenze.

Damit du dich besser orientieren kannst und für deinen perfekten Urlaub mit Hund auf Anhieb das Richtige findest, haben wir unsere Inspirationen unterteilt in Berge, Meer, Wald und Wiese und die Rubrik „Unterwegs in“, in der du hundefreundliche Städtetrips findest.

Alle unsere Urlaubsinspirationen bieten dir Wanderungen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad, Hinweise auf Klima, Besonderheiten und die beste Jahreszeit für den Urlaub mit Hund. Darüber hinaus haben wir meist verschiedene Unterkünfte aufgezeigt und immer besondere Orte, die du mit deinem Hund im Urlaub unbedingt besuchen solltest. Wegen der besonderen Atmosphäre, des tollen Blicks, des guten Essens oder der besonderen Natur.

Wir wollen, dass dein Urlaub mit Hund entspannend und gleichzeitig voller neuer Erlebnisse ist. Deshalb sind unsere Urlaubsinspirationen immer Regionen und Orte in denen Hunde herzlich willkommen sind. Die Touren in diesen Regionen sind in der Regel ohne Leine möglich (Ausnahmen haben wir extra gekennzeichnet) und die Cafés und Wirtshäuser freuen sich über Besucher mit gut erzogenen Hunden.

Wenn du eine solche Region entdeckt hast, sie für den perfekten Platz für Urlaub mit Hund hältst, schick uns gerne eine Mail an kontakt@gassi-guide.de.